vergrößernverkleinern
Auch eine mögliche Paarung in der Nations League: Deutschland (mit Toni Kroos) gegen Italien
Auch eine mögliche Paarung in der Nations League: Deutschland (mit Toni Kroos) gegen Italien © Getty Images

Das neue Format für Nationalmannschaften nimmt konkrete Formen an. Die UEFA gibt den Termin der Auslosung und weitere neue Details zum Wettbewerb bekannt.

Die UEFA hat neue Einzelheiten zur Nations League bekannt gegeben.

Das Exekutivkomitee beschloss bei seiner Sitzung in Genf, dass die Auslosung für das neue Format für Nationalmannschaften am 24. Januar 2018 in Lausanne stattfinden wird.

Dann werden die 55 Teams in ihren vier Ligen in Gruppen gelost. In den beiden stärksten Divisionen - den Ligen A und B - spielen jeweils zwölf Mannschaften in vier Dreiergruppen. In Liga C duellieren sich 15 Mannschaften in drei Vierer- und einer Dreiergruppe, in Liga D werden 16 Mannschaften in vier Vierergruppen aufgeteilt.

Gespielt wird zwischen September und November 2018. Der erste Spieltag steigt am 6. September. Die jeweiligen Gruppensieger steigen in die nächsthöhere Liga auf, die Gruppenletzten müssen absteigen.

Die vier Gruppensieger der höchsten Liga ermitteln im Juni 2019 den ersten Sieger der Nations League. Das Final-Four-Turnier findet in einer der daran teilnehmenden Nationen statt. Der Austragungsort wird im Dezember 2018 festgelegt.

In der UEFA-Wertung, die für die Einteilung der Ligen maßgeblich ist, steht Deutschland auf Platz eins. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass das DFB-Team in der höchsten Liga spielt. Dort könnte es auf Top-Teams wie Italien, Frankreich oder England treffen. Die Niederlande würden sich nach jetzigem Stand nur in der zweiten Liga wiederfinden.

Die endgültige Aufteilung der Ligen wird nach den letzten beiden WM-Qualifikationsspieltagen vorgenommen. Playoffs zur WM zählen nicht mehr dazu.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel