Video

Der FC Barcelona siegt auch dank Lionel Messi klar gegen CA Osasuna. Ein Abwehrspieler schafft Historisches. Real zieht mit einer Tor-Gala nach.

Die Erzrivalen FC Barcelona und Real Madrid bleiben im Rennen um die spanische Meisterschaft weiter auf Augenhöhe.

Drei Tage nach dem 3:2-Coup im Clasico in Madrid gewann der Titelverteidiger Barcelona mit dem deutschen Nationaltorwart Marc-Andre ter Stegen zwischen den Pfosten problemlos 7:1 (2:0) gegen den Tabellenletzten CA Osasuna.

Kurz darauf zog Real, im Vergleich zum Duell mit Barca auf neun Positionen verändert, dank eines 6:2 (3:1)-Sieges bei Deportivo La Coruna wieder gleich.

Real siegte mit einer B-Elf gegen La Coruna © Getty Images

Reals B-Elf gibt sich keine Blöße

Der Rekordmeister aus Madrid, der unter anderem auf Weltmeister Toni Kroos und Weltfußballer Cristiano Ronaldo verzichtete, siegte dank der Treffer von Alvaro Morata (1.), James Rodríguez (14., 66.), Lucas (44.), Isco (77.) und Casemiro (87.).

Schadensbegrenzung für die Hausherren betrieben Florin Andone (35.) und Joselu (84.). Die Königlichen haben zudem noch das Nachholspiel gegen Celta Vigo in der Hinterhand.

Messi trifft und wird gefeiert

Barcelona hatte auch ohne Superstar Neymar, der das dritte und letzte Spiel seiner Sperre absitzen musste, gegen das Schlusslicht leichtes Spiel und kam locker zu seinem bislang höchsten Saisonsieg.

Video

Superstar und Clasico-Held Lionel Messi (12.) mit seinem 501. Pflichtspieltreffer und Andre Gomes (31.) hatten für die Pausenführung gesorgt. Vor dem Anpfiff wurde Messi von den Fans mit einem riesigen Banner für sein Jubiläumstor am vergangenen Sonntag gegen Real gefeiert.

FC Barcelona v CA Osasuna - La Liga
Lionel Messi wurde bereits vor dem Anpfiff gefeiert © Getty Images

Messi stark, Mascherano historisch

Roberto Torres (48.) verkürzte kurz nach der Pause dank eines direkt verwandelten Freistoßes für die Gäste, die anschließend aber weitere Gegentore von Gomes (57.), Messi (61.), Paco Alcacer (64., 86.) und Javier Mascherano (67./Foulelfmeter) hinnehmen mussten.

Für Mascherano war es der erste Treffer im 319. Spiel für Barcelona. Da Messi bereits ausgewechselt war und Neymar sowie Luis Suarez nicht auf dem Platz standen, überließen die Katalanen dem Argentinier, den Strafstoß zu schießen.

Schlusslicht Osasuna ist mit der Niederlage gegen Barca abgestiegen, da auch Leganes gegen UD Las Palmas (3:0) gewann.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel