Video

Chelseas Stürmerstar Didier Drogba lobt seinen Teammanager Jose Mourinho in höchsten Tönen. "Er ist ein Freund für mich, denn er sagt immer die Wahrheit", sagte der 36-Jährige.

Dabei widerspricht er den Kritikern, der Coach stelle nach Sympathien auf. Bei ihm zähle ausschließlich der Leistungsgedanke. "In der Fußball-Welt geht es nun mal darum, sich dem Konkurrenzkampf zu stellen, und das Gute an Mourinho ist, dass man ganz einfach nicht spielt, wenn man nicht gut genug ist", so Drogba.

Das gelte auch für ihn selbst: "Egal, wie positiv unsere Beziehung auch sein mag: Wenn ich nicht mithalten kann, bin ich nicht in der Startelf. Das ist in meinen Augen fair."

Drogba hatte beim 1:0-Sieg nach Verlängerung gegen den FC Liverpool im Halbfinale des League Cup nicht zur Anfangsformation gehört, wurde erst in der 119. Minute für Willian eingewechselt.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel