vergrößernverkleinern
Steve Clarke ist Teammanager des FC Reading
Steve Clarke ist Teammanager des FC Reading © Getty Images

Auf diesen Tag hat der englische Zweitligist FC Reading lange warten müssen: Nach 88 Jahren erreichte der Klub wieder das Halbfinale im FA-Cup.

Im Viertelfinale-Wiederholungsspiel setzte sich Reading mit 3:0 (2:0) gegen den Drittligisten Bradford City durch.

Gegner in der Vorschlussrunde ist Cup-Verteidiger FC Arsenal mit den Weltmeistern Mesut Özil und Per Mertesacker.

Die Treffer für Reading erzielten Hal Robson-Kanu (6.), Garath McCleary (9.) und Jamie Mackie (68.). Bradfords Felipe Morais (60.) flog per Roter Karte vom Platz.

Überschattet wurde die Partie von rassistisch motivierten Beleidigungen gegen Readings jamaikanischen Nationalspieler McCleary, der bei der Ausführung eines Eckballs kurz vor der Halbzeit beleidigt wurde.

Der Vorfall wurde dem Schiedsrichter-Team mitgeteilt, woraufhin in der Halbzeit eine Person in Gewahrsam und aus dem Stadion entfernt wurde, teilte Reading mit.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel