vergrößernverkleinern
Schiedsrichter Neil Swarbrick zeigte Gareth McAuley die Rote Karte
Schiedsrichter Neil Swarbrick zeigt Gareth McAuley (r.) fälschlicherweise die Rote Karte © Getty Images

Nach einem Wochenende mit mehreren eklatanten Fehlentscheidungen haben die Schiedsrichter der englischen Spitzenligen herbe Kritik einstecken müssen.

"Sie könnten fitter sein", sagte Ex-Profi Alan Shearer, "aber sie brauchen jede Hilfe, die sie bekommen können".

Unter anderem sorgten auf der Insel in den vergangenen Tagen zwei fälschlicherweise ausgesprochene Platzverweise für Aufsehen.

Beim 3:0-Sieg des Tabellenzweiten Manchester City gegen West Bromwich Albion zeigte Schiedsrichter Neil Swarbrick nach nur 89 Sekunden West Broms Gareth McAuley die Rote Karte, obwohl dessen Teamkollege Craig Dawson das geahndete Foul an Manchesters Wilfried Bony begangen hatte.

Im Spiel der zweiten englischen Liga zwischen Huddersfield Town und dem FC Fulham stellte der Unparteiische Richard Clark zunächst den falschen Fulham-Profi wegen eines Handspiels im eigenen Strafraum vom Platz, ehe er nach heftigen Protesten seine Entscheidung revidierte und dessen Teamkollege die Rote Karte zeigte.

Beim ehemaligen Torjäger Shearer sorgte aber vor allem auch eine Szene in der Premier-League-Partie zwischen West Ham und Sunderland (1:0) für Empörung. Dort hatte ein falscher Abseitspfiff einen möglichen Elfmeter für West Ham verhindert.

"Schiedsrichter Lee Mason war meilenweit von seiner Idealposition entfernt. Wenigstens einer der Unparteiischen sollte sehen, dass O'Shea den Ball berührt, es also kein Abseits sein kann und einen Elfmeter geben muss", kritisierte Shearer bei der BBC.

Seiner Meinung nach sollten ehemalige Profis nach ihrem Karriereende für das Schiedsrichterwesen gewonnen werden.

"Wir müssen mehr aus den Jungs machen, die in der dritten oder vierten Liga spielen und dafür finanziell nicht belohnt werden", forderte Shearer: "Diese Jungs haben das Spiel gespielt. Sie wären fitter."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel