vergrößernverkleinern
Liverpool v Crystal Palace - Premier League
© Getty Images

Die Tage von Raheem Sterling beim FC Liverpool sind offenbar gezählt.

Der 20 Jahre alte Flügelspieler soll "Reds"-Trainer Brendan Rodgers in Kürze darüber informieren, dass er den Klub verlassen will, berichtet die BBC.

Möglicherweise gute Nachrichten für den FC Bayern, bei dem Sterling als möglicher Nachfolger für Arjen Robben und Franck Ribery gehandelt wird.

Sterling hat in Liverpool eigentlich noch einen Vertrag bis 2017, will aber weg. Sogar ein neues Angebot der "Reds" mit über sieben Millionen Jahresgehalt soll der Youngster abgelehnt haben.

Sterling versichert aber, es gehe ihm nicht um Geld, sondern darum, Titel zu gewinnen.

Die Qualifikation zur Champions League hat Liverpool in dieser Saison verpasst, Meister ist Chelsea und im FA Cup scheiterten die "Reds" im Halbfinale.

Bei den Bayern könnte Sterling in der Champions League spielen und nicht nur dort auf Titeljagd gehen.

Allerdings brodelt angesichts der Abschiedsankündigung auch die Gerüchteküche. Neben Manchester City und dem FC Arsenal soll eine ganze Reihe anderer europäischer Topklubs am Juwel der Reds dran sein.

Auch wenn Rodgers kürzlich noch erklärte, Sterling werde im Sommer nirgendwo hingehen, trotz der gescheiterten Vertragsverhandlung, stehen die Zeichen nun auf Trennung.

Rund 41 Millionen Euro Ablöse werden für den 20-Jährigen erwartet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel