vergrößernverkleinern
FC Arsenal
Mesut Özil (r.) verpasste kurz vor der Pause den zwischenzeitlichen Ausgleich © Getty Images

Mesut Özil und Per Mertesacker kassieren zum Auftakt der Premier League eine überraschende Niederlage. Arsenals neuer Keeper Cech patzt, Mertesacker hadert.

Die Weltmeister-Kollegen Per Mertesacker und Mesut Özil haben mit dem Titelkandidat FC Arsenal in der englischen Premier League überraschend einen Fehlstart hingelegt.

Das deutsche Duo unterlag mit dem Pokalsieger im Londoner Derby am ersten Spieltag der reichsten Liga der Welt dem Lokalrivalen West Ham United mit 0:2 (0:1).

Vor 59.996 Zuschauern im Emirates-Stadion trafen Cheikhou Kouyate nach einem Patzer von Arsenals neuem Torhüter Petr Cech (43.) und Mauro Zarate (57.) für die Gäste aus dem Osten der Hauptstadt.

Während Arsenal-Kapitän Mertesacker an den Gegentoren nicht beteiligt war und eine solide Partie zeigte, enttäuschte Özil auf seiner Lieblingsposition als Zehner weitgehend. Obwohl häufig am Ball, fehlte ihm zu oft die Präzision. Auch wenn er auf den linken Flügel auswich, konnte er das Spiel der Kanoniere nicht entscheidend prägen.

"Niederlage tut uns sehr weh"

"Das ist eine Niederlage, die uns sehr weh tut", sagte Mertesacker. Arsenal sei "nicht zielstrebig genug" gewesen, "vor allem im letzten Drittel sah es so aus, als wäre der letzte Pass immer die falsche Entscheidung gewesen", kritisierte er: "Wir müssen sehr wachsam sein. So zu starten ist nicht gut - zurückzuschlagen wird jetzt noch wichtiger."

Teammanager Arsene Wenger sprach von "billigen" Gegentreffern.

Kouyate nutzte einen Fehler von Cech, der bei einem Freistoß zu zögerlich aus seinem Tor heraus kam, per Kopf. Ausgerechnet Cech: Der routinierte tschechische Nationalkeeper, für 14 Millionen Euro von Meister FC Chelsea gekommen, soll die Gunners in dieser Saison eigentlich wieder zu einem ernsthaften Herausforderer von Nachbar Chelsea erheben. Auch beim 0:2 sah der 33-Jährige nicht besonders gut aus.

Arsenal hatte bis zum 0:1 mehr vom Spiel. Aaron Ramsey traf mit einem abgefälschten Schuss die Latte (31.), ehe die Hammers mit ihrer ersten nennenswerten Offensivaktion in Führung gingen. Der bis dahin unauffällige Özil hatte kurz vor der Pause das 1:1 auf dem Fuß, sein Schuss wurde aber geblockt (45.).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel