vergrößernverkleinern
FBL-ENG-PR-EVERTON-MAN CITY
Manchester City setzt sich wieder an die Spitze © Getty Images

Manchester City weist auch nach dem dritten Spieltag in der Premier League eine makellose Bilanz auf.

Die Citizens, die derzeit intensiv um den Wolfsburger Kevin de Bruyne werben, gewannen beim FC Everton mit 2:0 (0:0) und übernahmen wieder die Tabellenführung. Der Serbe Alexandar Kolarov (60.) und Samir Nasri (89.) erzielte die Treffer.

Den ersten Saisonsieg feierte am Sonntag Titelverteidiger FC Chelsea durch das 3:2 (3:1) bei West Bromwich Albion.

Die Treffer für die Blues erzielten der gerade erst für 28 Millionen Euro vom FC Barcelona verpflichtete Pedro (22.), Diego Costa (30.) und Cesar Azpilicueta (42.).

In der 14. Minute war West-Brom-Profi James Morrison mit einem Foulelfmeter an Chelsea-Keeper Thibault Courtois gescheitert.

Morrison (35./59.) gelangen später die Anschlusstreffer. In der 54. Minute sah Chelsea-Ikone John Terry nach einer Notbremse die Rote Karte.

Bereits am Samstag hatte Manchester United beim Startelfdebüt von Bastian Schweinsteiger Punkte liegen lassen. Der englische Rekordmeister war gegen Newcastle United nicht über ein torloses Remis hinausgekommen.

Sein Debüt in der Premier League feierte der ehemalige Münchner Bundesliga-Profi Xherdan Shaqiri bei Stoke City. Der neue Arbeitgeber des Schweizer Nationalspielers erkämpfte sich ein 1:1 (1:1) bei Norwich City. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel