Video

Der FC Arsenal hat den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Die Nordlondoner unterliegen bei West Brom. Diego Costa erzielt den erlösenden Siegtreffer für Chelsea.

Der FC Arsenal mit Mesut Özil und Per Mertesacker hat im Kampf um die Tabellenspitze der Premier League durch ein 1:2 (1:2) bei West Bromwich Albion einen Rückschlag hinnehmen müssen.

Olivier Giroud (28.) brachte die Gunners zwar in Führung, doch James Morrison (35.) und ein Eigentor von Mikel Arteta (40.) sorgten für die Wende für West Brom.

Die Tabellenführung übernahm Leicester City mit Ex-Nationalspieler Robert Huth durch das 3:0 (1:0) bei Newcastle United. Jamie Vardy (45.+1), Leonardo Ulloa (62.) und der Ex-Mainzer Shinji Okazaki (84.) trafen für Leicester.

Vardy stellt mit seinem Treffer den Torrekord von Ruud van Nistelrooy (damals Manchester United) ein, der in zehn Premier-League-Spielen in Folge getroffen hatte und erntete damit sogar Applaus von den Heimfans.

Chelsea stoppt Krise

Einen wichtigen Sieg feierte Titelverteidiger FC Chelsea durch das 1:0 (0:0) gegen Norwich City. Der spanische Nationalstürmer Diego Costa (64.) erlöste die Mannschaft von Star-Coach Jose Mourinho mit seinem Treffer.

Die Londoner stoppten damit einen Negativlauf von drei Niederlagen in Serie. Der letzte Ligasieg datiert vom 3. Oktober, damals ein 2:0 gegen Abstiegsaspirant Aston Villa. Die Blues stecken allerdings immer noch tief im Tabellenkeller fest.

Diego Costa beendete mit seinem Treffer auch eine persönlich Misere. In den letzten 27 Spielen erzielte der Spanier lediglich sieben Tore, erst drei davon im diesjährigen Ligabetrieb. Zum Vergleich: In seinen ersten vier Spielen für den Klub traf er sieben Mal.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel