Video

Jose Mourinho bekundet gegenüber einem Vertrauten offenbar Interesse am Job als englischer Nationaltrainer. Es ist nicht das erste Mal, dass er diesen Posten ins Auge fasst.

Jose Mourinho wird seit seiner Entlassung beim FC Chelsea mit mehreren Klubs in Verbindung gebracht - die nächste Station des Startrainers könnte jedoch außerhalb des Vereinsfußballs liegen.

Mourinho soll gegenüber seinem Agenten und engen Vertrauten Jorge Mendes Interesse an dem Posten als englischer Nationaltrainer bekundet haben. Dies berichtet die englische Zeitung The Mirror.

Sollte er im Sommer noch keinen neuen Arbeitgeber gefunden haben, würde der Portugiese das Amt offenbar gerne vom derzeitigen Inhaber Roy Hodgson übernehmen. Dieser wird die "Three Lions" bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich betreuen, der Vertrag des 68-Jährigen läuft nach dem Turnier jedoch aus.

Mourinho hatte schon im September Interesse an der Aufgabe, England zur WM 2018 in Russland zu führen, gezeigt. Zudem hatte er nach seiner Trennung von den "Blues" bekannt gegeben, mit seiner Familie auf der Insel wohnhaft bleiben zu wollen.

Zuletzt war Mourinho aber auch verstärkt mit Manchester United in Verbindung gebracht worden, wo Trainer Louis van Gaal wegen anhaltender Erfolgslosigkeit um seinen Job fürchten muss.   

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel