vergrößern verkleinern
Pep Guardiola war mit dem FC Bayern in der Vorbereitung in China
Pep Guardiola war mit dem FC Bayern in der Vorbereitung in China © Getty Images

Manchesters Deal mit einem chinesischen Konsortium beinhaltet wohl eine Reise nach Fernost. Deren Höhepunkt soll die Vorstellung von Pep Guardiola sein - um mehr Fans zu locken.

Im Dezember hat Manchester City einen großen Deal mit China Media Capital abgeschlossen.

400 Millionen US-Dollar zahlte das chinesische Konsortium für einen 13-Prozent-Anteil an der City Football Group, der Holding, die den englischen Spitzenklub kontrolliert. Der Deal beinhaltet offenbar auch eine China-Reise der Citizens mit Freundschaftsspielen in Peking und Schanghai.

Er soll "das unglaubliche Potenzial, das in China liegt, nutzbar machen", wie es City-Präsident Khaldoon Khalifa Al Mubarak formulierte.

Nun will die "Sun" vom Höhepunkt der Reise erfahren haben. Pep Guardiola soll im Rahmen des China-Trips in der Vorbereitung als neuer Trainer vorgestellt werden.

Der bisherige Trainer des FC Bayern, der den deutschen Rekordmeister im Sommer verlässt, soll Manchesters Popularität im Fernen Osten steigern. Die China-Reise soll entscheidend dafür sein, dass man zum Lieblingsteam der Nation wird.

Der Katalane hat sich bislang zwar nur dazu geäußert, dass er in die Premier League wechseln wird, und nicht wohin. Doch es ist stark damit zu rechnen, dass Guardiola bei City Manuel Pellegrini beerbt.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel