Video

Eine Studie zeigt, dass in der Premier League nur zwei Teams ähnlich von Verletzungen geplagt werden als Jürgen Klopps FC Liverpool. Vor allem die Top-Teams sind gebeutelt.

Jürgen KloppsFC Liverpool hat wie kaum eine andere Mannschaft in der englischen Premier League mit Verletzungen zu kämpfen.

Was Klopp seit seinem Amtsantritt an der Anfield Road häufig beklagt, wird nun von einer Studie der BBC in Zusammenarbeit mit der Internetseite PhysioRoom.com belegt. Demnach hatte in der laufenden Saison nur Manchester City mit 47 Verletzungen mehr Pech als Klopps Reds (39).

Manchester-Duo vor Liverpool

Liverpools Spieler kommen zusammen auf 965 Fehltage und werden in dieser Statistik nur von den Profis von Newcastle United (1042) übertroffen.

19 von Klopps Schützlingen waren im Verlauf dieser Spielzeit bereits verletzt - nur City und Manchester United mit DFB-Kapitän Bastian Schweinsteiger hatten mehr Ausfälle (20).

Schweinsteiger verletzte sich am vergangenen Samstag beim FA-Cup-Spiel gegen Sheffield, sein Einsatz im Tospiel in Liverpool ist weiter fraglich.

Am Sonntag (15.05 Uhr im LIVETICKER) empfangen Klopps Reds die Red Devils um den deutschen Weltmeister.

Huth-Team am Tabellenende

Auffällig bei der Untersuchung: Die sechs Klubs mit den wenigsten Ausfällen sind allesamt nicht in internationalen Wettbewerben vertreten.

Darunter ist mit Leicester City, dem Klub von Ex-Nationalspieler Robert Huth, auch die Überraschungsmannschaft der Saison. Zum Vergleich: Die "Füchse" beklagten lediglich 15 Verletzungen bei neun Spielern und hatten nur 184 Fehltage.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel