vergrößernverkleinern
Mesut Özil (l.) reist angeschlagen zur Nationalmannschaft
Mesut Özil (l.) reist angeschlagen zur Nationalmannschaft © Getty Images

Der Mittelfeldregisseur verletzt sich beim Sieg des FC Arsenal beim FC Everton. Sein Einsatz in den Länderspielen gegen England und Italien ist jedoch nicht in Gefahr.

Weltmeister Mesut Özil geht angeschlagen in die Länderspielwoche mit den Klassikern am Samstag in Berlin gegen England (und drei Tage darauf in München gegen Italien.

Der 27-Jährige hat beim wichtigen 2:0 (2:0)-Sieg seines FC Arsenal beim FC Everton eine Knöchelblessur erlitten.

Özil will trotz einer Schwellung am Sprunggelenk am Dienstag zur Nationalmannschaft nach Berlin reisen und steht für beide Spiele zur Verfügung.

"Meine Teilnahme an den beiden Spielen ist nicht gefährdet", sagte der Mittelfeldspieler.

Gunners-Teammanager Arsene Wenger hatte nach dem Spiel berichtet: "Es ist ein Problem mit dem Knöchel, aber es sieht mehr nach einem Schlag aus als nach einem ernsthaften Problem."

Özil musste nach einem Duell mit John Stones ausgewechselt werden (74.).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel