vergrößernverkleinern
Rafael Benitez trainierte zuletzt Real Madrid
Rafael Benitez trainierte zuletzt Real Madrid © Getty Images

Newcastle United trennt sich vom früheren Wolfsburger Coach Steve McClaren. Die "Magpies" verpflichten umgehend den ehemaligen Real-Trainer Rafael Benitez.

Newcastle United hat den früheren Wolfsburger Bundesliga-Trainer Steve McClaren entlassen und umgehend Rafael Benitez zum Nachfolger ernannt.

"Ich kann mit Freude bestätigen, dass ich mich für einen legendären englischen Klub entschieden habe, mit der großen Herausforderung, in der Premier League zu bleiben", wird der Ex-Coach von Real Madrid auf der Homepage des Erstligisten zitiert.

Dritte Station in England

Benitez, der vor zwei Monaten bei den Königlichen entlassen worden war, erhielt einen Dreijahresvertrag.

Für den 55-jährigen Spanier ist Newcastle nach dem FC Liverpool (2004-2010) und dem FC Chelsea (November 2012-13) die dritte Station auf der Insel.

McClaren hatte das Amt bei den "Magpies" im Sommer übernommen, zehn Spiele vor dem Saisonende ist Newcastle Vorletzter. "Er hat alles getan, um dem Verein Erfolg zu bringen. Aber die Entscheidung war nötig, um eine Chance auf eine Zukunft in der Premier League zu erhalten", teilte Newcastle zur Entlassung mit.

Benitez soll laut englischen Medienberichten rund 23 Millionen Euro in drei Jahren verdienen. Zudem soll er eine Nichtabstiegsprämie in Höhe von rund 3,8 Millionen Euro erhalten.

Debüt gegen Tabellenführer

Während Benitez mit den Reds 2005 die Champions League gewann, wurde er in London als "dicker Kellner" verspottet - obwohl er sich mit dem Triumph in der UEFA Europa League verabschiedete.

Bei Real war er nach nur einem halben Jahr im Januar geschasst worden.

Newcastle muss am Montag beim Tabellenführer Leicester City (ab 21 Uhr im LIVETICKER) antreten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel