vergrößern verkleinern
FBL-ENG-PR-WATFORD-LEICESTER
Der Algerier Riyad Mahrez erzielte den Siegtreffer für Leicester © Getty Images

Leicester City baut die Tabellenführung der Premier League aus. ManCity bleibt dem FC Arseanl nach einem klaren Sieg gegen Aston Villa auf den Fersen, Chelsea patzt.

Das Überraschungsteam Leicester City hat die Tabellenführung der Premier League ausgebaut.

Die Foxes haben nach dem 1:0 (0:0) gegen den FC Watford jetzt fünf Punkte Vorsprung vor Tottenham Hotspur und acht Zähler vor dem FC Arsenal. Riyiad Mahrez (56.) erzielte das Tor des Tages.

Manchester City unterstrich zuvor seine Ambitionen im Kampf um einen Champions-League-Platz.

Die Citizens behielt bei einem überlegenen 4:0 (0:0)-Erfolg gegen Aston Villa die Oberhand. Der schwerreiche Klub liegt bereits zehn Punkte hinter Leicester zurück.

Die Gunners hatten im Topspiel gegen Tottenham Hotspur einen Punkt geholt.

Meister FC Chelsea kam gegen Stoke City mit dem Ex-Leverkusener Philipp Wollscheid über ein 1:1 (1:0) nicht hinaus. Der ehemalige Hannoveraner Bundesliga-Profi Mame Diouf (85.) sicherte Stoke den Punkt.

Für Chelsea war Bertrand Traore (39.) erfolgreich, ehe Diouf traf.

ManCity hatte in Yaya Toure (48.), Sergio Agüero (50./60.) und Raheem Sterling (66.) seine Torschützen. Agüero (73.) verschoss außerdem noch einen Foulelfmeter und setzte den Ball an den Pfosten. 

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel