vergrößernverkleinern
Mesut Özil
Mesut Özil steht bei Arsenal London noch bis 2018 unter Vertrag © Getty Images

Laut Medienberichten zieht es Weltmeister Mesut Özil zum Karriereende in die Heimat seiner Eltern. Dort soll er bei Fenerbahce Istanbul spielen wollen.

Zum Abschluss seiner Karriere möchte Mesut Özil in der Heimat seiner Eltern spielen.

Laut der türkischen Zeitung Hürriyet hat der Nationalspieler bereits mit den Verantwortlichen bei Fenerbahce gesprochen und ihnen gesagt, er wolle innerhalb der kommenden drei Jahre zum türkischen Spitzenverein wechseln.

Bereits im vergangenen Juli hatte Özil gesagt, eines Tages das Trikot von Fenerbahce tragen zu wollen. Der aktuelle Tabellenzweite der Süper Lig ist laut eigener Aussage Özils Lieblingsverein.

Im Moment ist ein Wechsel jedoch ausgeschlossen. Özil wird in diesem Jahr 28 und hat noch einige Jahre auf höchstem Niveau vor sich. Sein Vertrag beim FC Arsenal läuft noch bis 2018. Verschiedenen Berichten zufolge zögert er, bei den Londonern zu verlängern.

Der FC Barcelona soll am Weltmeister dran sein. Wahrscheinlich ist zunächst ein Wechsel zu einem anderen Topverein oder eine Verlängerung bei Arsenal zu deutlich verbesserten Konditionen. Danach könnte er aber tatsächlich nach Istanbul gehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel