vergrößernverkleinern
Manchester United v Leicester City - Premier League
Claudio Ranieri führte Leicester City zum Meistertitel © Getty Images

Leicester - Der Meistercoach von Leicester City lässt es sich nicht nehmen, den Trainer des FC Chelsea nach dem Titelgewinn anzurufen. Claudio Ranieri sagt Guus Hiddink "Danke".

Meistertrainer Claudio Ranieri hat noch am Abend des Premier-League-Triumphes mit Leicester City Größe bewiesen.

Der 64-Jährige, der das entscheidende 2:2 des FC Chelsea gegen Verfolger Tottenham Hotspur wegen einer Stippvisite zu seiner 96-jährigen Mutter nach Italien verpasste, rief etwa eine Stunde nach Abpfiff Chelsea-Coach Guus Hidink an, um sich für die zweite Halbzeit der Blues zu bedanken.

"Er hat nicht viel gesagt. Aber fünfmal 'Danke'", verriet der 69-jährige Niederländer: "Seine Stimme hat ein bisschen gezittert."

Angepeitscht von den Fans, die Gesänge für ihren ehemaligen Trainer Ranieri ("Do it for Ranieri") anstimmten, hatte Chelsea einen 0:2-Rückstand wettgemacht.

Dank des Remis kann der letztjährige Fast-Absteiger nicht mehr von Platz eins verdrängt werden und feiert seine erste Meisterschaft der Vereinsgeschichte.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel