Video

Für Bastian Schweinsteiger hat sich das Warten offenbar gelohnt. Nach seinem Traumcomeback gegen Wigan im FA Cup hatte Jose Mourinho eine gute Nachricht für ihn parat.

Nach dem Traumcomeback von Bastian Schweinsteiger, der beim 4:0-Sieg von Manchester United den Endstand per Fallrückzieher besorgte, hatte Trainer Jose Mourinho eine gute Nachricht für den deutschen Weltmeister.

Wie der United-Coach auf der Pressekonferenz nach dem Spiel erklärte, bleibt Schweinsteiger nicht nur bei den Red Devils, sondern rückt in den Europa-League-Kader auf. Der 32-Jährige war von Mourinho in der Europa-League-Vorrunde nicht berücksichtigt worden.

"Durch die Abgänge von Memphis Depay und Morgan Schneiderlin haben wir Platz für Schweinsteiger geschaffen", so Mourinho. "Im Mittelfeld haben wir nicht mehr viele Optionen - deswegen ist er jetzt natürlich eine Option."

Schweinstieger habe sich professionell verhalten, als er nicht spielte und er werde sich nun ebenso professionell verhalten, ist sich "The Special One" sicher. "Mit so vielen Spielen und Wettbewerben wird er seine Chancen bekommen".

Zu seiner Leistung auf dem Platz angesprochen, gab der Portugiese zu, dass die 90 Minuten wegen Schweinsteigers mangelnder Spielpraxis "wahrscheinlich zu hart gewesen waren". Dennoch sei es wichtig gewesen durchzuspielen - "vor allem, weil er dank seines Tores jetzt wahrscheinlich glücklich ist", so Mourinho.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel