Video

Cristiano Ronaldo bereitet angeblich seinen Abschied von Real Madrid vor. Der portugiesische Superstar soll nicht mit dem neuen Trainer Rafael Benitez klar kommen.

Cristiano Ronaldo plant angeblich seinen Abgang von Real Madrid.

Der Portugiese lässt laut Radio Monte Carlo durch seinen Berater Möglichkeiten für einen Wechsel prüfen.

Demnach hätten Paris St. Germain und Manchester United die besten Chancen.

Grund sei Ronaldos schlechtes Verhältnis mit Reals neuem Coach Rafael Benitez.

Die Verpflichtung des 30-Jährigen, der in Madrid noch einen Vertrag bis 2018 besitzt, könnte für einen möglichen neuen Klub allerdings kostspielig werden.

Real-Präsident Florentino Perez hatte erst kürzlich angesprochen auf ein angebliches Interesse von PSG an Ronaldo auf dessen festgeschriebene Ablösesumme verwiesen: "Wenn Paris Ronaldo haben will, ist es ganz einfach: Sie brauchen nichts anderes machen als eine Milliarde Euro zahlen, dann können sie ihn bekommen."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel