vergrößernverkleinern
Marc-Andre ter Stegen in Leverkusen
Marc-Andre ter Stegen wechselte 2014 von Mönchengladbach nach Barcelona © Getty Images

Beim FC Barcelona ist Marc-Andre ter Stegen nur Teilzeit-Torwart. Gladbachs Sportdirektor Max Eberl glaubt, dass der 23-Jährige das nicht ewig mit sich machen lässt.

Beim FC Barcelona ist Marc-Andre ter Stegen nur in der Champions League und im spanischen Pokal gesetzt. Max Eberl, Sportdirektor bei ter Stegens Ex-Klub Borussia Mönchengladbach, glaubt deshalb an einen möglichen Abschied des 23-Jährigen.

"Wenn Barcelona ihm nicht sagt, dass er ab  Sommer in allen Wettbewerben die Nummer eins ist, dann wird er eine gewisse Unzufriedenheit haben und den Antrieb, etwas anderes zu machen", sagte Eberl bei Sky.

Zwar habe ter Stegen erneut die Chance, die Champions League zu gewinnen, "aber er möchte natürlich in jedem Spiel spielen". Interessenten gebe es bereits: Laut dem Daily Mirror soll Manchester United bereits inoffizielle Gespräche geführt haben, um ter Stegen ins Old Trafford zu lotsen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel