vergrößernverkleinern
FBL-ESP-LIGA-REALSOCIEDAD-BARCELONA
Lionel Messi trifft, für den Sieg reicht es nicht © Getty Images

Barcelona liefert bei Real Sociedad eine schwache Leistung ab und verliert den Spitzenreiter aus den Augen. Lionel Messi und der Referee retten dem Meister einen Punkt.

Der FC Barcelona verliert Spitzenreiter Real Madrid in der Primera Division langsam aus den Augen. 

Im Gastspiel bei Real Sociedad San Sebastian kam der spanische Meister nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Real, das schon am Samstag 2:1 gegen Sporting Gijon gewonnen hatte, ist nun schon auf sechs Punkte enteilt. 

Barcelona machte bei Real Sociedad einen schwachen Eindruck. Die Hausherren stellten das Starensemble um Lionel Messi mit ihrer aggressiven Spielweise vor große Probleme und ließen kaum Chancen zu.  

"Schlechter geht's nicht"

"Es ist ein Wunder, dass wir hier einen Punkt geholt haben. Schlechter geht's nicht", kritisierte Barca-Coach Luis Enrique sein Team nach dem Abpfiff scharf.

San Sebastian war in der zweiten Hälfte verdient in Führung gegangen. Carlos Vela scheiterte in der 53. Spielminute am herausgeeilten Torhüter Marc-Andre Ter Stegen, der Abpraller landete jedoch genau auf dem Kopf von Jose Willian, der unbehindert einköpfte.

Gerard Pique konnte den Ball bei seinem Rettungsversuch auf der Linie nur noch ins eigene Tor abwehren. 

Messi und Schiedsrichter retten einen Punkt

Dass die Katalanen doch noch einen Punkt holten, haben sie ihrem größten Star zu verdanken - und dem Schiedsrichtergespann. Lionel Messi traf nach guter Vorarbeit des Brasilianers Neymar aus rund elf Metern mit einem trockenen Flachschuss zum Ausgleich.

In der 75. Minute dann der Mega-Aufreger: San Sebastians Torjäger Vela knallte den Ball aus 18 Metern an die Latte. Vom Querbalken sprang das Leder auf die Torlinie, wo Juanmi abstaubte. Referee Gil Manzano pfiff ihn jedoch wegen einer vermeintlichen Abseitsposition zurück - eine krasse Fehlentscheidung.

Neymar in Autounfall verwickelt

Barca-Star Neymar musste vor der Begegnung einen Schockmoment verkraften.

Der Brasilianer war am Sonntagmorgen in einen Autounfall verwickelt. Auf Fotos und Videos in spanischen Medien ist der leicht beschädigte Ferrari des 24-Jährigen an einer Leitplanke zu sehen. Der Unfall soll sich auf einer Autobahn-Ausfahrt ereignet haben.

In der Tabelle rangiert Barca auf Platz zwei, punktgleich mit dem FC Sevilla (jeweils 27). 

Atletico Madrid findet sich nach einem souveränen Sieg gegen den FC Osasuna auf Platz vier wieder. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel