vergrößernverkleinern
Ein Spieler von Elazigspor attackiert einen Fan von Kardemir Karabükspor, der aufs Spielfeld gestürmt war © TRT Canili/Screenshot

Es sind hässliche Szenen, die man derzeit im türkischen Fußball zu sehen bekommt - mal abgesehen von den Gala-Leistungen eines Mario Gomez.

Nach der Fan-Attacke auf einen Torschiedsrichter in dieser Woche hat es am Samstag den nächsten Angriff auf einen Unparteiischen gegeben.

Während des Zweitliga-Spiels zwischen Kardemir Karabükspor und Elazigspor stürmten Zuschauer aufs Feld. Ein Anhänger der Gastgeber versuchte den Schiedsrichter mit einem Gegenstand zu bewerfen.

Ein Akteur von Elazigspor rächte sich stellvertretend und streckte den Angreifer mit einem Kung-Fu-Tritt nieder.

Das Spiel wurde trotz der Zwischenfälle fortgesetzt. Karabükspor traf in der 88. Minute zum 2:2-Endstand. 

Welche Konsequenzen der Zuschauer und der tretende Spieler zu befürchten haben, steht noch nicht fest.

 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel