vergrößernverkleinern
GYMNASTICS-WORLD-OLY-2016
Pauline Schäfer gewann bei der Turn-WM Bronze am Schwebebalken © Getty Images

Die WM-Dritte überrascht bei der Turn-WM in Moskau mit Bronze und wird mit großem Abstand zur Sportlerin des Monats November gewählt. Ein Windsurfer hat das Nachsehen.

Die WM-Dritte Pauline Schäfer ist von der Deutschen Sporthilfe zur "Sportlerin des Monats" November gewählt worden.

Die 18 Jahre alte Turnerin gewann die Abstimmung durch die Sporthilfe-geförderten Athleten mit 51 Prozent vor Windsurfer Philip Köster, der vor Maui auf Hawaii seinen dritten Weltmeistertitel holte (33 Prozent) und der deutschen Handball-Nationalmannschaft, die im November zum siebten Mal den Supercup gewann (16 Prozent).

Bei der Kunstturnweltmeisterschaft in Glasgow überzeugte die 18-Jährige Schäfer selbst ohne ihr Paradeelement, den Schäfer-Salto, auf ganzer Linie und holte WM-Bronze. Ihr dritter Platz gleicht einer Sensation, seit 34 Jahren gewann keine deutsche Turnerin mehr eine WM-Medaille am Schwebebalken. Die rund 3.800 Sporthilfe-geförderten Athleten wählten sie dafür nun zum "Sportler des Monats“ November.

Pauline Schäfer konnte es selbst nicht fassen. In ihrem ersten WM-Gerätefinale turnte die 18-jährige Saarländerin auf Anhieb auf den dritten Platz. Sie verzichtete auf den nach ihr benannten "Schäfer-Salto", der im Training zu instabil war, und wurde für diese Entscheidung belohnt. Vor 8.000 Zuschauern hielt Schäfer in Glasgow die erste Medaille für eine deutsche Turnerin am Schwebebalken seit 34 Jahren in den Händen.

Der Sportler des Monats wird regelmäßig von den rund 3.800 geförderten Athletinnen und Athleten der Deutschen Sporthilfe ermittelt – unterstützt von der Athletenkommission im DOSB und SPORT1.

Die bisherigen Sportler des Monats 2015:
Januar: Simon Schempp (Biathlon)
Februar: Johannes Rydzek (Nordische Kombination)
März: Severin Freund (Skispringen)
April: Degen-Junioren (Fechten)
Mai: Deutschland-Achter (Rudern)
Juni: Alexander Nobis / Marvin Dogue (Moderner Fünfkampf)
Juli: Jan Frodeno (Triathlon)
August: Katharina Molitor (Leichtathletik)
September: Frank Stäbler (Ringen)
Oktober: Jan Frodeno (Triathlon)
November: Pauline Schäfer (Turnen)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel