Video

Im zweiten Qualifying zum 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring hat sich Mercedes im SLS AMG des Teams Black Falcon mit der Startnummer 2 in 8:20,034 Minuten die Bestzeit gesichert.

Hinter dem Quartett Yelmer Buurman, Andreas Simonsen, Adam Christodoulou und DTM-Legende Bernd Schneider fuhr dem BMW Z4 des Gespanns Augusto Farfus, Jörg Müller, Nicky Catsburg und dirk Adorf mit 2,8 Sekunden Rückstand ins Ziel.

Der Aston Martin von Stefan Mücke, Darren Turner, Pedro Lamy und Richie Stanaway folgte auf Platz drei.

Das Top-30-Qualifying findet am Nachmittag statt. SPORT1 überträgt das Einzelzeitfahren um die Pole Position ab 15.30 Uhr LIVE im TV.

Wie bereits in der ersten Qualifikation spielte das Wetter eine gewichtige Rollen. Die Fahrer kämpften vor allem zu Beginn der Session mit viel Nebel und einer rutschigen Strecke.

Für ein Fahrzeug des Team Glickenhaus ist das 24-Stunden-Rennen bereits beendet. Der SCG 003 mit der Nummer 40, das firmeneigene Fahrzeug der Scuderia Cameron Glickenkaus, wurde im ersten Qualifying am Frontflügel zu stark beschädigt. 

Nach etwas mehr als anderthalb Stunden Fahrzeit schlug der Amerikaner Ken Dobson im Streckenabschnitt Kesselchen in der Leitplanke ein, blieb dabei aber unverletzt.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel