vergrößernverkleinern
Schumacher
Mick Schumacher fährt für das Team Van Amersfoort Racing © ADAC

Florian Stoll gewinnt am Nürburgring vor Daniel Dobitsch im Audi. Nach dem neunten Platz am Vortag, geht Mick Schumacher beim dritten Rennen der ADAC Formel 4 von Position zwei an den Start. JETZT im LIVETICKER.

Um 13.15 Uhr (LIVE im TV auf SPORT1, und im LIVETICKER auf SPORT1.de) startet der zweite Teil des Rennwochenendes der ADAC Formel 4 und der ADAC GT Masters am Nürburgring. Den Anfang macht die GT Masters mit ihrem zweiten Rennen. Um 15.30 Uhr fährt der Nachwuchs in der Formel 4 sein drittes Rennen.

Mick Schumacher hofft nach einem neunten Platz am Samstag auf eine gute Platzierung. Der Sohn von Formel-1-Legende Michael Schumacher startet von Platz zwei.

Die dritte Fahrt der Formel 4 am Nürburgring zum Nachlesen!(+++ Hier aktualisieren +++)

+++ 30. Minute: Aron gewinnt +++

Ralf Aron aus Estland gewinnt das dritte Rennen am Nürburgring und feiert seinen ersten Saisonsieg. Lando Norris wird Zweiter. Marvin Dienst fährt noch auf den dritten Platz vor. Mick Schumacher rutscht von Startplatz zwei bis auf den zehnten Rang ab.

+++ 30. Minute: Endspurt +++

13 Sekunden vor Ende fährt Ralf Aron über die Ziellinie. Damit geht es jetzt in die letzte Runde.

++++ 28. Minute: Vorsprung bleibt konstant +++

An der Spitze setzt sich Ralf Aron ab und liefert die schnellste Rennrunde. MIck Schumacher hat sechs Sekunden Vorsprung auf Rang elf.

+++ 25. Minute: Schumacher Zehnter +++

Mick Schumacher fällt sogar auf Platz zehn zurück. An der Spitze tauschen die Fahrer weiter wild die Positionen. Marvin Dienst ist Dritter, davor sind Lando Norris und Ralf Aron.

+++ 23. Minute: Heißer Kampf an der Spitze +++

Die ersten fünf liegen eng zusammen und kämpfen um jeden Zentimeter. Ralf Aron liegt jetzt fast zwei Sekunden vorne. Dahinter fahren Tim Zimmermann, Joel Eriksson, Lando Norris und Marvin Dienst.

+++ 21. Minute: Dienst fährt nach vorne +++

Marvin Dienst ist nach seinem Doppelsieg am Samstag weiter gut drauf. Er schiebt sich auf Platz vier.

+++ 19. Minute: Schumacher verliert Plätze +++

In der Kurve vor der Ziellinie rutscht Schumacher leicht weg und kommt mit wenig Tempo auf die Gerade. In der folge fahren fünf Fahrer an ihm vorbei.

+++ 16. Minute: Re-Start erfolgt +++

Nach dem Re-Start holt sich Mick Schumacher den dritten Platz zurück. Marvin Dienst, der von Rang zehn ins Rennen gestartet war, liegt aktuell auf Platz sechs. Tim Zimmermann führt das Feld weiter an.

+++ 12. Minute: Modus +++

In der Formel 4 werden 30 Minuten gefahren. Das Safety Car ist aktueller auf der nassen Strecke, daher ist überholen gerade verboten.

+++ 9 Minute: Schumacher fällt zurück +++

Joey Mawson lässt nicht locker und geht an Mick Schumacher vorbei. Danach zieht auch noch Joel Eriksson an ihm vorbei. Es steht auch die nächste Safety-Car-Phase an. Schumacher ist aktuell Vierter.

+++ 5. Minute: Freie Fahrt +++

Tim Zimmermann behält seine Führung in den ersten Kurven. Mick Schumacher verliert kurz einen Platz im Duell mit Joey Mawson, doch Schumacher holt sich den zweiten Rang zurück.

+++ 1. Minute: Los geht's +++

Der Start erfolgt. Die Ampeln sind aus und das Rennen beginnt. Das Safety Car muss sofort rausfahren.

+++ Noch 10 Minuten bis zum Start +++

Die Fahrer rollen langsam in die Startaufstellung. Mick Schumacher startet von Rang zwei und visiert seinen zweiten Saisonsieg an. Marvin Dienst geht nach zwei Siegen von Rang zehn an den Start.

Das zweite Rennen der GT Masters zum Nachlesen!

+++ 60. Minute: Doppelsieg für Audi +++

Am Nürburgring gewinnt Florian Stoll vor Daniel Dobitsch im Audi. Martin Ragginger/Klaus Bachler werden Dritter, die Führenden in der Gesamtwertung Asch/Ludwig werden Zehnter und holen damit nur einen Punkt.

+++ 59. Minute: Ragginger verteidigt +++

Martin Ragginger muss gegen Dominik Baumann den dritten Rang verteidigen. Doch auch die Daniel Dobitsch auf Platz zwei ist mittlerweile in Sichtweite.

+++ 57. Minute: Asch Zehnter +++

Während Klaus Bachler/Martin Ragginger das Podium anvisieren, liegt Sebastian Asch aktuell auf Platz zehn. Bachler könnte damit den Rückstand in der Gesamtwertung ein wenig verkürzen.

+++ 55. Minute: Audi in Front +++

Florian Stoll und Daniel Dobitsch fahren dem Doppelsieg von Audi entgegen. Beide fahren über drei Sekunden vor der Konkurrenz.

+++ 52. Minute: Weishaupt mit einem Fehler +++

Andreas Weishaupt hält Ragginger nur ganz kurz vor sich. Durch einen kleinen Fehler zieht Ragginger vorbei auf Rang drei.

+++ 51. Minute: Ragginger überholt +++

Martin Ragginger fährt auf Rang vier und fährt jetzt direkt hinter Andreas Weishaupt, der jetzt noch neun Minuten seinen Platz verteidigen muss.

+++ 49. Minute: Doppelführung +++

Das Team "kfzteile24 MS RACING" führt mit Florian Stoll und Daniel Dobitsch liegt jetzt auf der zweiten Position. Andreas Weishaupt ist noch Dritter. Martin Ragginger macht auf Platz fünf Druck nach vorne.

+++ 42. Minute: Safety-Car-Phase beendet +++

Wieder freie Fahrt beim zehnten Rennen der GT-Masters-Saison. An der Spitze liegt jetzt Marc Bassengs Teamkollege Florian Stoll. Dahinter fährt Andreas Weishaupt.

+++ 37. Minute: Letzer Wechsel +++

Philip Greipel und Rahel Frey tauschen als letztes Team die Fahrer. Audi wollte bei ihnen die Reifen wechseln, doch die Technik streikt. Damit geht es ohne Regenreifen weiter. "Die Radmutter ist nicht aufgegangen", sagt Greipel bei SPORT1.

+++ 31. Minute: Safety-Car-Phase +++

Erneutes Pech für Bachler. Kurz nachdem er über die Ziellinie fährt, kommt das Safety Car raus. Die Safety-Car-Phase ist wegen Nicki Thiim nötig.

+++ 29. Minute: Bachler wieder vorn +++

Klaus Bachler profitiert von einem technischen Problem bei Nicki Thiim und geht wieder in Führung. Thiim wird erst langsam, fährt noch eine halbe Runde weiter und bleibt dann auf der Wiese stehen.

+++ 27. Minute: Wechsel möglich +++

Die ersten Teams wechseln den Fahrer. Zwischen der 25. und 35. Rennminute müssen alle Teams in die Box und den Fahrer tauschen.

+++ 22. Minute: Schneider Achter +++

Bern Schneider profitiert von einem Dreher und rutscht einen Platz nach vorne auf Rang acht. Der Rückstand auf die Spitze beträgt acht Sekunden.

+++ 20. Minute: Kampf um die Spitze +++

Nicki Thiim muss mehrere Male eine Attacke von Klaus Bachler abwehren. Die beiden liefern sich an der Spitze einen heißen Kampf

+++ 18. Minute: Führungswechsel +++

Klaus Bachler verliert die Führung. Nicki Thiim zieht spektakulär am Österreicher vorbei. Luca Ludwig erhält eine Durchfahrtsstrafe, weil er während der Safety-Car-Phase überholt hat.

+++ 16. Minute +++

Die Safety-Car-Phase ist beendet. Klaus Bachler liegt noch in Führung, dahinter positionieren sich Nicki Thiim und Philip Greipel.

+++ 8. Minute: Safety Car +++

Nach dem Dreher von Kelvin van der Linde fährt Uwe Alzen in den Wagen des Südafrikaners. Beide haben an dem Zusammenprall keine Schuld. Das Safety Car muss auf die Strecke.

+++ 5. Minute: Start geglückt +++

Dieses Mal klappt alles am Start. Bachler hat die Ampel besser im Blick gehabt. Für Kelvin van der Linde und Uwe Alzen ist das Rennen bereits nach einem Unfall beendet.

+++ 2. Minute: Re-Start +++

Klaus Bachler startet in der Kurve zu früh und der Start muss demnach wiederholt werden. Das "Leading Car" fährt jetzt wieder vor Bachler.

+++ 1. Minute Fliegender Start +++

Das Safety Car biegt in die Boxengasse ab - los geht's!

+++ Noch fünf Minuten bis zum Start +++

Die Fahrer stehen in der Startaufstellung. Klaus Bachler und sein Teamkollege Martin Ragginger werden gleich von der Pole ins Rennen gehen. Die Führenden in der Gesamtwertung Asch/Ludwig starten von ganz hinten, da ihr Auto vier Kilogramm zu leicht war.

+++ Der Modus +++

Zunächst gibt es eine Einführungsrunde, der Start erfolgt fliegend. Danach wird eine Stunde gefahren. Zwischen der 25. und 35. Rennminute müssen alle Teams in die Box und den Fahrer wechseln.

+++ Willkommen zum LIVETICKER +++

Um 13.15 Uhr startet das zehnte Saison-Rennen des ADAC GT Masters am Nürburgring.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel