Video

Mick Schumacher muss im Titelkampf einen Rückschlag verkraften. Wegen seines Feuerlöschers wird seine Quali-Zeit gestrichen. Zumindest nutzt er aber seine zweite Chance.

Mick Schumacher ist wegen eines fehlerhaften Feuerlöschers nach dem Qualifying zum Saisonfinale der ADAC Formel 4 auf dem Hockenheimring (1. Rennen, Sa., ab 11.55 LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) disqualifiziert worden.

Der 17-Jährige vom Prema Powerteam bekam jedoch am Samstagmorgen eine zweite Chance, sich für die Rennen zu qualifizieren. Dort wurden allerdings nur noch die Plätze 23 bis 37 für die ersten beiden Rennen (2. Rennen, Sa., ab 15.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) vergeben.

Schumacher konnte mit der schnellsten Zeit aber zumindest die Hoffnung auf eine große Aufholjagd am Leben erhalten und schnappte sich Rang 23.

Im Qualifying für das erste Rennen hatte Schumacher am Freitag zunächst Platz sieben herausgefahren.

Die technische Nachkontrolle im Anschluss an die Quali hatte aber ergeben, dass der Feuerlöscher in Schumachers Auto noch versiegelt war. Laut Vorschrift muss dieser jedoch vor Fahrantritt aktiviert werden. Neben Schumacher waren auch sechs andere Fahrer betroffen.

Für den Titelgewinn in der Formel 4 muss der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacherin Hockenheim 39 Zähler auf Spitzenreiter Mawson aufholen. 75 Punkte sind in den drei Rennen an diesem Wochenende maximal noch zu holen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel