vergrößernverkleinern
Hari Proczyk fährt in der ADAC TCR Germany regelmäßig vorne mit
Hari Proczyk fährt in der ADAC TCR Germany regelmäßig vorne mit © Audi Motorsport

Seat-Pilot Hari Proczyk freut sich aufs Heimspiel in Spielberg (Sa., 15.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1). Der Zweite der ADAC TCR Germany erwartet ein schweres Rennen.

Auf zwei Hochzeiten gleichzeitig tanzen ist für Hari Proczyk offenbar kein Problem: Der Österreicher ist in der ADAC TCR Germany als Fahrer und Teamchef aktiv.

Trotz der Doppelbelastung liegt der Seat-Pilot auf Rang zwei der Gesamtwertung, nur fünf Punkte hinter Spitzenreiter Josh Files.

Nun freut sich Proczyk auf das Heimspiel auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg (Sa., ab 15.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1).

"Logisch ist das Rennen in Spielberg ein besonderes Highlight in meinem Kalender. Dort bin ich aufgewachsen, da habe ich arbeitstechnisch viele Jahre verbracht", sagte Proczyk.

Dennoch erwartet er ein hartes Rennen: "Es wird schwer werden, vorne zu landen. Aber schauen wir mal. In Spielberg sind vermutlich noch nicht so viele gefahren. Das wird sicher ein bisschen eine Überraschungsbox, wer schnell sein wird und wer nicht."

Neben der TCR werden in Spielberg auch die Rennen in der ADAC Formel 4 und dem ADAC GT Masters stattfinden. Proczyk verfolgt auch diese beiden Serien genau.

"Es gibt eigentlich kein Formel 4-Rennen, das ich nicht verfolge. Wenn sich die Möglichkeit ergibt und es der Zeitplan erlaubt, schaue ich mir jedes Rennen an. ADAC GT Masters und ADAC Formel 4 sind Pflichtsachen, die ich ganz genau auf dem Schirm habe", sagte Proczyk. 

SPORT1 zeigt die Rennen der ADAC Formel 4, ADAC GT Masters und ADAC TCR Germany am Samstag und Sonntag LIVE im TV.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel