vergrößernverkleinern
AUTO-PRIX-CHN-F1
Lewis Hamilton muss in China vom Ende des Feldes starten © Getty Images

Das Wochenende in China entwickelt sich für Lewis Hamilton zum Desaster. Nach seiner Startstrafe kämpft der Weltmeister auch im Qualifying mit Problemen und scheitert früh.

Weltmeister Lewis Hamilton hat beim Qualifying zum Großen Preis von China (Sonntag, ab 8 Uhr im LIVETICKER) ein Debakel erlebt.

Weil der Motor in seinem Mercedes streikte, schaffte der Engländer in Shanghai im ersten Quali-Durchgang keine gezeitete Runde. Hamilton muss damit als Letzter ins Rennen gehen und droht im Kampf um die WM weitere Punkte auf seinen Teamrivalen Nico Rosberg einzubüßen.

Hamilton, der 17 Zähler Rückstand auf Rosberg hat, blieb dennoch entspannt. "Ich habe das Problem sofort gemerkt, als ich auf der Strecke war", sagte der Weltmeister: "Es ist unglücklich, aber wir müssen das Beste daraus machen. Wir müssen vor allem schnell die Ursache finden und sicherstellen, dass es nicht noch einmal passiert." Für das Rennen bekommt er eine komplett neue Antriebseinheit.

In Ungarn 2014 war Hamilton aus der Boxengasse gestartet und noch auf dem Podium gelandet: "Das wird hier nicht so einfach, die Strecke ist sehr schnell. Ich werde aber alles tun, was ich kann." Sein Ziel sei es, in die Punkte zu fahren.

Wegen eines unerlaubten Getriebewechsels hätte Hamilton ohnehin fünf Startplätze verloren - diese Strafe ist nun hinfällig.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel