vergrößernverkleinern
AUTO-PRIX-F1-HUN
Nico Hülkenberg musste seinen Force India frühzeitig abstellen © Getty Images

Am Force India des Deutschen löst sich beim Qualifying in China plötzlich das linke Vorderrad. Hülkenberg zeigt sich ratlos und kassiert eine zusätzliche Strafe.

Auch für Nico Hülkenberg war das Qualifying zum Großen Preis von China (Sonntag, ab 8 Uhr im LIVETICKER) sehr plötzlich beendet.

Am Force India des 28-Jährigen löste sich während der zweiten Session das linke Vorderrad - das Qualifying wurde daraufhin unterbrochen.

"Normalerweise kündigt sich sowas an, aber das war wirklich ganz plötzlich", sagte Hülkenberg bei Sky: "Ich schließe es aus, dass das Rad nicht richtig befestigt war, wir müssen mal sehen, woran es lag."

Neben dem sportlichen Rückschlag kassierte Hülkenberg auch noch eine Strafe. Die Rennkommissare des Weltverbandes FIA versetzten ihn in der Startaufstellung vom 10. auf den 13. Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel