vergrößernverkleinern
AUTO-PRIX-F1-MON
Red Bull-Pilot Daniel Ricciardo sichert sich in Monte Carlo die erste Pole seiner Karriere © Getty Images

Zum ersten Mal in dieser Rennsaison steht mit Daniel Ricciardo in Monte Carlo ein Red-Bull-Pilot ganz oben. Dahinter reihen sich die Mercedes von Nico Rosberg und Lewis Hamilton ein.

Daniel Ricciardo hat die Dominanz von Branchenführer Mercedes gebrochen und die erste Pole Position für Red Bull Racing seit zweieinhalb Jahren eingefahren. (Der LIVETICKER zum Nachlesen)

Ricciardo mit erster Karriere-Pole

Der Australier siegte im Qualifying zum Großen Preis von Monaco vor dem Silberpfeil-Duo Nico Rosberg (Wiesbaden) und Lewis Hamilton (England) und steht damit erstmals in seiner Karriere auf dem ersten Startplatz. Sebastian Vettel (Heppenheim) im Ferrari wurde Vierter. (Die Ergebnisse des Qualifyings)

"Das Auto fühlt sich fantastisch an, wir haben mittlerweile ein richtig gutes Paket", sagte Ricciardo. Die letzte Pole für Red Bull hatte Vettel im November 2013 in Brasilien geholt, im letzten Rennen vor der Einführung der neuen Turbo-Hybrid-Motoren. (Die Stimmen zum Monaco-Qualifying)

 "Leider hat es nicht ganz geklappt. Daniel war einfach schneller heute, das ist schade. Die erste Startreihe bietet trotzdem eine gute Chance für mich", sagte Rosberg, der in der WM-Gesamtwertung mit 100 Punkten vor Kimi Räikkönen (Ferrari/61), Hamilton (57) und dem viermaligen Weltmeister Vettel (48) führt.

Mercedes-Dominanz durchbrochen

Der Grand Prix am Sonntag wird zudem das erste Rennen seit September 2015, bei dem kein Mercedes die Startaufstellung anführt. Damals hatte Vettel seinen Ferrari auf Position eins gestellt.

"Es war heute nicht das erste Mal, dass ich Motorfehler hatte, ich werde morgen trotzdem alles geben", sagte indes Hamilton, gleich zweimal hatte sein Antrieb im entscheidenden Qualifying-Abschnitt Probleme gemacht.

Nico Hülkenberg (Emmerich) belegte im Force India einen ganz starken fünften Rang, Rookie Pascal Wehrlein (Worndorf) startet im unterlegenen Manor vom 20. Platz.

Video

Red-Bull startet durch

Für Red Bull Racing setzt sich der steile Aufwärtstrend damit fort, Motorsportberater Helmut Marko sprach bei Sky von einer "Sensation".

Erst beim vergangenen Rennen in Barcelona war Youngster Max Verstappen völlig überraschend zum Sieg gefahren und hatte sich zum jüngsten Grand-Prix-Gewinner der Geschichte gekürt.

Im Qualifying von Monaco steuerte der 18-Jährige sein Auto nun aber in die Leitplanke und wird am Ende des Feldes starten.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel