vergrößernverkleinern
AUTO-PRIX-SIN-F1
Sergio Perez kam im Qualifying von Singapur ursprünglich auf Rang zehn © Getty Images

Sergio Perez wird für den Start beim Großen Preis von Singapur strafversetzt. In einer Gelb-Phase unterlaufen dem Mexikaner gleich zwei strafwürdige Fehler.

Sergio Perez hat nach dem Qualifying der Formel 1 zum Großen Preis von Singapur (Sonntag 14 Uhr im LIVETICKER) eine saftige Strafe aufgebrummt bekommen.

Der Mexikaner muss den Stadtkurs von Platz 18 aus angehen, obwohl er in der Qualifikation Rang zehn belegt hatte.

Doch das Missachten einer Gelb-Phase wurde ihm zum Verhängnis. Nach dem Unfall von Romain Grosjean war der Teamkollege von Nico Hülkenberg bei Force India zu schnell unterwegs, weshalb er fünf Plätze zurückgestuft wurde.

Da er auch noch trotz gelber Flaggen überholte, kamen noch einmal drei Startplätze hinzu. Außerdem werden Perez drei Strafpunkte auf seine Lizenz verbucht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel