vergrößernverkleinern
AUTO-PRIX-F1-AZE-EUROPEAN-PRESSER
Sebastian Vettel entschuldigt sich bei Fernando Alonso für seine Beschimpfung © Getty Images

Trotz der erfolgreichen Freien Trainings beim Großen Preis von Mexiko liegen die Nerven bei Sebastian Vettel offenbar blank. Der Ferrari-Pilot schimpft über Fernando Alonso.

Sebastian Vettel hat im zweiten Freien Training vor dem Großen Preis von Mexiko (So., 20 Uhr im LIVETICKER) für einen Eklat gesorgt.

Der Ferrari-Pilot geriet im kurvigen Teil des Kurses von der Strecke, weil er Fernando Alonso im McLaren ausweichen musste. Das beförderte den ganzen Frust über die Seuchensaison Ferraris zu Tage.

Denn obwohl der Spanier sich nichts zu Schulden kommen gelassen hatte, schimpfte Vettel über Funk: "Was für ein Idiot!"

Auch Sainz bekommt sein Fett weg

Wenig später bekam auch noch der zweite Spanier im Fahrerfeld Vettels Ärger zu spüren. "Man muss schon ziemlich dumm sein, wenn man DRS benutzt, um sich zu verteidigen", sagte der viermalige Formel-1-Weltmeister, nachdem Carlos Sainz Jr. das DRS ohne für Vettel ersichtlichen Grund eingesetzt hatte.

Nach der Session wurde Alonso auf Vettels Ausraster angesprochen und sagte: "Ja ich habe es mitbekommen und messe dem Vorfall nicht viel Bedeutung bei. Er muss sehr frustriert sein über sich und Ferrari. Deshalb verzeihe ich ihm."

Vettel setzte trotz der Widrigkeiten im zweiten Training die beste Zeit und ließ sogar die beiden Mercedes-Piloten hinter sich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel