vergrößernverkleinern
FBL-OLY-2016-RIO-ARG
Für die Fußballer aus Argentinien um Jonathan Calleri ist bei Olympia schon nach der Vorrunde Schluss © Getty Images

Argentinien kann gegen Honduras nicht gewinnen, damit fliegt der Olympiasieger von 2008 und 2004 in Rio de Janeiro schon in der Vorrunde raus.

Argentiniens Fußballer sind bei den Olympischen Spielen überraschend schon in der Vorrunde gescheitert.

Der Olympiasieger von 2004 und 2008 kam im letzten Gruppenspiel gegen Honduras nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus und schloss die Gruppe D mit vier Punkten hinter Portugal (7) und Honduras (4) auf dem dritten Platz ab.

Antony Lozano brachte Honduras in Rio per Elfmeter in Führung (75.), Argentiniens Ausgleich durch Mauricio Martinez (90.+3) kam zu spät.

Portugal sicherte sich durch ein 1:1 (1:1) gegen Algerien in Belo Horizonte den Gruppensieg und zog gemeinsam mit Honduras ins Viertelfinale ein. Beide Teams sind am Samstag mögliche Gegner der deutschen Mannschaft.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel