Video

SPORT1-Experte Olaf Thon zeigt sich beeindruckt davon, wie schnell Kevin Großkreutz beim VfB Stuttgart zurückgekehrt ist. Seine Leistung kritisiert Thon heftig.

Der VfB Stuttgart taumelt in der Bundesliga dem Abstieg entgegen. Auch Rückkehrer Kevin Großkreutz konnte die 1:3-Niederlage des Tabellen-17. gegen den FSV Mainz 05 nicht verhindern.

Im Gegenteil: Der als Rechtsverteidiger aufgebotene Ex-Dortmunder hatte laut SPORT1-Experte Olaf Thon Mitschuld an der Pleite der Schwaben.

"Bei den Fans ist er sicherlich sehr beliebt, aber wie er sich vor dem zweiten Gegentreffer verhält, das ist eine katastrophale Abwehrarbeit. (...) Großkreutz hat in der Defensive eklatante Schwächen gezeigt", sagte Thon in der Telekom Spieltaganalyse auf SPORT1.

Video

Dass Großkreutz nach seiner langen Verletzungspause überhaupt von Anfang an ran durfte, stellte der ehemalige Nationalspieler in Frage.

"Es ist natürlich beeindruckend, dass er überhaupt so schnell wieder fit und einsatzfähig war. Aber es ist dann oft ein Problem, die Spieler gerade so noch fit zu machen für ein Spiel. Und dann versagen sie", urteilte Thon.

Am letzten Spieltag braucht der VfB beim VfL Wolfsburg unbedingt einen Sieg und ist von Schützenhilfe der Kontrahenten Werder Bremen und Eintracht Frankfurt abhängig, um noch den Sprung auf den Relegationsplatz zu schaffen.