vergrößernverkleinern
Yannick Agnel gewann in London Doppel-Olympia-Gold

Im internationalen Schwimm-Zirkus hat das Trainer-Karussell Fahrt aufgenommen.

Doppel-Olympiasieger Yannick Agnel und sein Coach Bob Bowman gehen in Zukunft ebenso getrennte Wege wie Freistil-Weltmeister James Magnussen und Trainer Brant Best.

Auch Peking-Olympiasiegerin Federica Pellegrini arbeitet nicht mehr mit ihrem französischen Trainer Philippe Lucas zusammen.

Freistil-Olympiasieger Agnel hat nach Angaben des Portals swimvortex.com seine Zusammenarbeit mit Bowman in Baltimore/USA beendet, um nach Frankreich zurückzukehren.

Dort zieht es ihn zu Lionel Horter ins Elsass nach Mülhausen. Bowmann soll Agnels Entscheidung akzeptiert haben.

"Ich unterstütze ihn in seiner Entscheidung. Lionel ist ein Weltklasse-Trainer, und Yannick kann sich dort weiterentwickeln", wird Bowman zitiert.

Ähnlich harmonisch verlief offenbar die Trennung von Magnussen und Best.

"Brant hat auf meinem Weg zum Schwimm-Profi eine wichtige Rolle gespielt. Ich habe großen Respekt vor ihm, und ich bin dankbar für die Zeit, Energie und Kompetenz, die er in meine Karriere investiert hat", teilte Magnussen mit.

Wie die "Gazetta dello Sport" und die "L'Equipe" berichten, haben sich Freistil-Spezialistin Pellegrini und Lucas ebenfalls im Einvernehmen getrennt.

Neuer Coach von Pellegrini soll Matthew Giunta werden, der bereits ihrem Team angehört.

Hier gibt es alles zum Schwimmen

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel