vergrößernverkleinern
Jan-Lennard Struff im Einsatz im Davis Cup
Der Warsteiner Struff debütierte 2015 für Deutschland im Davis Cup © Getty Images

Am Wochenende geht es für das deutsche Davis-Cup-Team um den Klassenerhalt gegen Polen. Deutschland ist trotz prominenter Ausfälle Favorit.

Jan-Lennard Struff eröffnet am Freitag (ab 11.00 Uhr in den LIVESCORES) in Berlin das Davis-Cup-Relegationsduell mit Polen. Der Weltranglisten-67. trifft auf Kamil Majchrzak, anschließend spielt Florian Mayer im zweiten Einzel des Tages. Der 59. der Weltrangliste bekommt es mit dem klaren Außenseiter Hubert Hurkacz zu tun.

Für das Doppel am Samstag (13.00 Uhr) hat Teamchef Michael Kohlmann Daniel Brands und Daniel Masur nominiert. Für Polen sind Marcin Matkowski und Lukasz Kubot eingeplant.

Deutschland trotz Ausfällen Favorit

Umstellungen sind aber am Samstag und vor den Abschlusseinzeln am Sonntag (11.00) zwischen Florian Mayer und Kamil Majchrzak sowie Jan-Lennard Struff und Hubert Hurkacz kurzfristig möglich.

Deutschland geht trotz dreier prominenter Ausfälle als Favorit in das Spiel. Am Montag sagte Spitzenspieler Philipp Kohlschreiber ab, nachdem zuvor Alexander Zverev und Dustin Brown mit ihrem jeweiligen Verzicht für Misstöne gesorgt hatten. Brown wurde wie zwei andere Spieler am Mittwoch aus dem deutschen Team ausgeschlossen. Trotzdem soll der erste Abstieg seit 13 Jahren unbedingt verhindert werden.

Die Partie wird auf der Anlage des LTTC Rot-Weiß im Steffi-Graf-Stadion an der Hundekehle stattfinden. Deutschland und Polen standen sich bislang dreimal im Davis Cup gegenüber, Deutschland führt mit 2:1.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel