vergrößernverkleinern
Sabine Lisicki zeigte gegen Samantha Stosur eine starke Leistung
Sabine Lisicki zeigte gegen Samantha Stosur eine starke Leistung © Getty Images

Bei ihrem Lieblings-Grand-Slam in Wimbledon findet Lisicki zu alter Form. Die Deutsche serviert stark und steht nach einem Sieg gegen Stosur in Runde drei.

Sabine Lisicki (26) hat bei ihrem Lieblings-Grand-Slam in Wimbledon die dritte Runde erreicht.

Die Finalistin von 2013 setzte sich gegen Samantha Stosur (Australien/Nr. 14) nach nur 70 Minuten 6:4, 6:2 durch und trifft nun Jaroslawa Schwedowa (Kasachstan).

Erstmals seit Anfang März gewann Lisicki wieder zwei Matches in Folge.

Gegen die frühere US-Open-Siegerin Stosur, die zuletzt im Halbfinale von Roland Garros gestanden hatte, dominierte Lisicki vor allem bei eigenem Aufschlag. Im ersten Satz gab sie ganze zwei Punkte ab, insgesamt servierte sie zwölf Asse.

Vor Lisicki war bereits Anna-Lena Friedsam in die dritte Runde eingezogen. Die 22-Jährige gewann gegen Qualifikantin Jekaterina Alexandrowa aus Russland 6:4, 7:6 (7:1).

Ausgeschieden ist dagegen Mona Barthel, die 4:6, 4:6 gegen French-Open-Halbfinalistin Kiki Bertens (Niederlande/Nr. 26) unterlag.

Insgesamt sieben Spielerinnen des Deutschen Tennis Bundes (DTB) hatten ihre Auftaktmatches im All England Club gewonnen - so viele wie zuletzt vor 25 Jahren.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel