vergrößernverkleinern
Wiktoria Asarenka mit dem blutigen Beweis ihrer körperlichen Anstrengungen © twitter.com@vika7

Für Wiktoria Asarenka war der Sieg gegen Angelique Kerber in Miami ein hartes Stück Arbeit. Als Beweis für die Anstrengungen twittert sie ein Foto und lobt die Deutsche.

Das Foto, das Wiktoria Asarenka um die Welt twitterte, war auch ein Symbol höchster Anerkennung für Gegnerin Angelique Kerber.

Es zeigte ihren blutbefleckten Schuh.

"Angie ist eine große Kämpferin, die einem alles abverlangt. Man spürt, dass sie wieder Selbstvertrauen hat", sagte die formstarke Weißrussin Asarenka nach dem 6:2, 7:5 im Halbfinale des Millionen-Turniers in Key Biscayne gegen Kerber.

Die zweimalige Grand-Slam-Gewinnerin mit Wohnsitz Monaco nahm gegen Kerber Revanche für ihre Viertelfinal-Niederlage in Melbourne - und feierte ihren 21. Sieg im 22. Match der Saison.

Mit einem spitzen Schrei quittierte "Vika" ihren Erfolg, der ihr so wichtig war. "Es sind immer besonders intensive Partien gegen Angie. Man muss sein bestes Tennis zeigen, um gewinnen zu können", sagte die ehemalige Nummer eins.

Asarenka trifft im Finale von Miami auf die Russin Swetlana Kusnezowa, die Timea Bacsinzky (Schweiz) 7:5, 6:3 bezwang. Die 26-jährige Asarenka könnte als erste Spielerin seit Kim Clijsters (Belgien) 2005 und als erst dritte Spielerin überhaupt das sogenannte "Sunshine Double" schaffen - die Turniersiege bei den aufeinanderfolgenden Millionen-Events von Indian Wells/Kalifornien und Miami.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel