vergrößernverkleinern
TTENNIS-JPN
Timo Boll steht mit Borussia Düsseldorf im Finale der Champions League gegen Fakel Orenburg © Getty Images

Der Deutsche Meister Borussia Düsseldorf steht zum sechsten Mal im Finale der Tischtennis-Champions-League.

Das Team um Rekord-Europameister Timo Boll gewann auch das Halbfinal-Rückspiel gegen den französischen Spitzenklub Chartres ASTT 3:1 und machte so das Traum-Endspiel gegen das russischen Topteam Fakel Orenburg mit der deutschen Nummer eins Dimitrij Ovtcharov perfekt.

Boll legte mit einem 3:1 gegen den Österreicher Robert Gardos den Grundstein zum Erfolg für den viermaligen Champions-League-Sieger und sorgte im vierten Spiel mit einem souveränen 3:0 gegen den Schweden Pär Gerell auch für den Schlusspunkt.

"Wir sind im Champions-League-Finale und haben damit ein wichtiges Saisonziel erreicht. Jetzt geht es gegen Orenburg und besser geht es ja nicht im europäischen Mannschaftstischtennis - die Creme de la Creme trifft im Finale aufeinander", sagte Borussia-Manager Andreas Preuß: "Ich sehe uns leicht in der Außenseiterrolle, da neben Ovtcharov auch Samsonov im Moment wieder Top-Tischtennis spielt, aber alles ist möglich."

Der Olympia-Dritte Ovtcharov hatte den Finaleinzug mit Orenburg bereits am Karfreitag perfekt gemacht. Gegen Weinviertel Niederösterreich gewannen Ovtcharov und Co. auch das Rückspiel in eigener Halle 3:1.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel