vergrößernverkleinern
Dimitrij Ovtcharov steht mit Timo Boll an der Spitze des deutschen Aufgebots
Dimitrij Ovtcharov spielt nächstes Jahr in Saarbrücken auf © Getty Images

Mit Heimvorteil können die deutschen Tischtennis-Asse Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll beim Weltcup 2016 einen erneuten Angriff auf Chinas Weltmeister unternehmen:

Saarbrücken ist nächstes Jahr vom 1. bis 3. Oktober Schauplatz des drittwichtigsten Einzelturniers der Herren. Den Zuschlag für die Saarländer als Ausrichter des 150..000-Dollar-Turniers wenige Wochen nach den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro gab der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) am Dienstag bekannt.

Durch die Vergabe nach Saarbrücken findet der Elitewettbewerb etwas mehr als ein halbes Jahr vor der Einzel-WM in Düsseldorf (Frühjahr 2017) zum dritten Mal in Deutschland statt. Zuvor waren 2007 Magdeburg und 2014 Düsseldorf Weltcup-Ausrichter.

Beim diesjährigen Weltcup-Turnier im schwedischen Halmstad hatte Europameister Ovtcharov am vergangenen Wochenende den dritten Platz belegt.

In die Siegerliste des Turniers haben sich aus Deutschland bisher 1998 der heutige Bundestrainer und Ex-Doppelweltmeister Jörg Roßkopf sowie 2002 und 2005 Rekordeuropameister Boll eingetragen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel