vergrößernverkleinern
Petrissa Solja
Petrissa Solja muss weiter auf ihre erste Einzel-Medaille warten © Getty Images

Die deutsche Meisterin Petrissa Solja (Berlin) hat bei der EM in Jekaterinburg ihre erste Einzelmedaille verpasst.

Die 21-Jährige verlor im Viertelfinale gegen die in den Niederlanden eingebürgerte Chinesin Lie Jie 1:4.

Zuvor war German-Open-Siegerin Solja schon im Doppel als Titelverteidigerin mit ihrer Klubkollegin Shan Xioana in der Runde der besten Acht gescheitert.

Durch Soljas Aus ist die Weltranglistenelfte Han Ying (Tarnobrzeg) die letzte Hoffnungsträgerin des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) im Damen-Einzel.

Die Abwehrstrategin, die mit Irene Ivancan (Istanbul) außerdem im Doppel-Halbfinale steht, spielt am Samstagmittag in der Runde der besten Acht gegen die Russin Polina Michailowa um einen Podestplatz.

Alle drei weiteren Spielerinnen aus der deutschen Europameister-Mannschaft waren im Einzel spätestens im Achtelfinale ausgeschieden. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel