vergrößern verkleinern
FC Augsburg v Borussia Moenchengladbach - Bundesliga
Mo Dahoud. © Getty Images

Mönchengladbach - Gladbachs Sportchef Max Eberl erklärte Mittelfeld-Juwel Mo Dahoud für unverkäuflich. Bei Tottenham scheint man an einen Plan zu arbeiten, wie man ihn doch holen könnte.

Borussia Mönchengladbachs Mittelfeld-Juwel Mo Dahoud soll auch in der kommenden Saison am Niederrhein trainieren und spielen. Das hat Manager Max Eberl bereits klargestellt.

Dennoch glaubt Tottenham Hotspurs Trainer Mauricio Pochettino eine Möglichkeit gefunden zu haben, wie er den Mittelfeldspieler nach London locken kann.

Video

Wie der London Evening Standard berichtet, möchte Tottenham Dahoud diesen Sommer kaufen - und für ein Jahr wieder an Gladbach verleihen. 

So könnten alle Seiten, zumindest für eine Saison zufriedengestellt werden. Gladbach könnte sich noch ein Jahr an Dahoud und einer Ablösesumme zwischen 30 und 35 Millionen Euro erfreuen, Totenham könnte den Geld-Adel aus Manchester und Süd-LOndon (Chelsea) ausstechen. 

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel