Video

Mats Hummels ist Carlo Ancelotti offenbar nicht genug: Eine französische Zeitung berichtet, dass Bayerns neuer Coach einen Innenverteidiger von Real Madrid verpflichten will.

Raphael Varane wird seit längerem mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht. Nun soll das Interesse des deutschen Rekordmeisters am französischen Innenverteidiger in Diensten von Real Madrid konkrete Formen angenommen haben.

Wie die seriöse französische Zeitung Le Parisien wissen will, fordert Carlo Ancelotti eine Verpflichtung seines früheren Schützlings. Demzufolge planen die Bayern, eine 40 Millionen Euro schwere Offerte für Varane vorzubereiten. 

Zwar besitzen die Münchner mit Jerome Boateng und Mats Hummels zwei Weltklassespieler für die beiden zentralen Abwehrpositionen, doch Ancelotti wünscht sich offenbar einen verlässlichen Mann, der das deutsche Top-Duo regelmäßig und adäquat entlasten kann.

Franzose als Entlastung für Boateng und Hummels?

Der Italiener scheint wegen der Verletzungsanfälligkeit von Holger Badstuber und des nahenden Abgangs von Medhi Benatia seine Kaderbreite verbessern zu wollen.

Varane steht noch bis 2020 bei Real unter Vertrag, soll in der spanischen Hauptstadt aber unzufrieden sein.

In der vergangenen Saison musste er sich aufgrund von kleineren Verletzungen und Leistungsschwankungen dem Innenverteidiger-Duo Sergio Ramos und Pepe unterordnen. Sein Coach und Landsmann Zinedine Zidane setzte ihn nur in Spielen gegen vermeintlich kleine Gegner ein.

Auch die EM verpasst der 1,91 Meter große Rechtsfuß verletzungsbedingt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel