vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-MAN UTD-WOLFSBURG-PRESSER
Max Kruse steht beim VfL Wolfsburg vor dem Aus © Getty Images

Max Kruse nimmt während seines Urlaubs in Las Vegas ein Video auf, in dem er sich zu seiner Zukunft äußert. Dem VfL Wolfsburg gibt er ein Versprechen.

Max Kruse hat sich in einem Facebook-Video zu seiner Zukunft geäußert.

"Es wird viel diskutiert in den letzten Tagen. Es gab wieder was zu berichten, was einen möglichen Wechsel angeht. Ich rede nicht um den heißen Brei herum: Ich schließe es nicht aus, es ist möglich, aber es ist noch nichts entscheiden. Ich selbst bin sehr gespannt, was passiert, ich weiß es selber wirklich noch nicht."

Am Donnerstrag hatte der kicker Wolfsburgs Manager Klaus Allofs zitiert. Dieser berichtete, dass Kruse den Verein verlassen möchte, angeblich schwebt dem (Ex-)Nationalspieler ein Wechsel ins Ausland vor.

Kruse ist allerdings noch nicht so weit in seinen Planungen.

"Es gibt noch keine Gespräche. Ich werde mich mit dem VfL zusammensetzen und schauen, was die beste Lösung ist. Solange ich beim VfL unter Vertrag stehe, werde ich alles für den Verein geben", erzählte er in dem Video, das er während seines Urlaubs in Las Vegas aufnahm.

Kruse kam in der vergangenen Saison nur auf sechs Saisontore. Im Frühjahr schrieb er mit privaten Eskapaden negative Schlagzeilen. Wolfsburg verlangt angeblich acht Millionen Euro Ablöse für den 28-Jährigen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel