vergrößernverkleinern
Manchester City v Manchester United - Premier League
Bastian Schweinsteiger könnte sein letztes Spiel für Manchester United schon gemacht haben © Getty Images

Einem Bericht aus England zufolge hat es Bastian Schweinsteiger immer schwerer bei Manchester United. Sein Verein will ihn loswerden. Da kommt der Interessent PSG recht.

Eine Zukunft von Bastian Schweinsteiger in England wird offenbar immer unwahrscheinlicher.

Wie die Sun schreibt, möchte Manchester United den 31-Jährigen gerne loswerden, da er - auch auf Grund einer schweren Verletzung - in der vergangenen Saison nicht die erhoffte Leistung gebracht hat.

Video

Die Zeitung zitiert eine anonyme United-Quelle, laut der eine Trennung von Schweinsteiger den Klub die vollen 17 Millionen Euro an Abfindung kosten würde, die dem Nationalmannschaftskapitän in den verbleibenden zwei Jahren Vertragslaufzeit zustünden. Paris Saint-Germain sei bereit, Schweinsteiger dann zu verpflichten.

Dem Bericht zu Folge hat der Mittelfeldspieler United aber zu verstehen gegeben, dass er auf keinen Fall gehen möchte.

Nichtsdestotrotz bringt der Telegraph einen türkischen Klub mit Schweinsteiger in Verbindung. Unter Berufung auf nicht näher genannte türkische Medien berichtet die Zeitung, dass Besiktas Istanbul eine Verpflichtung des Mittelfeldspielers erwäge.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel