vergrößernverkleinern
Bayer Leverkusen v VfL Wolfsburg - Bundesliga
Julian Draxler will den VfL Wolfsburg verlassen © Getty Images

Julian Draxler könnte im kommenden Jahr zum teuersten Spieler aller Zeiten werden. Die Ausstiegsklausel soll deutlich höher sein als bisher angenommen.

Erst am Dienstag wurde Paul Pogba zum teuersten Fußballer der Welt, 105 Millionen Euro zahlte Manchester United für den Star von Juventus Turin.

Im nächsten Jahr könnte der Vize-Europameister diesen Rekord schon wieder los sein - wenn ein Klub die Ausstiegsklausel von Julian Draxler bezahlt.

Diese liegt 2017 nicht wie zuletzt spekuliert bei 75 Millionen Euro, sondern satte 35 Millionen darüber. Insgesamt 110 Millionen Euro müsste ein Interessent bezahlen, wenn er den Mittelfeldspieler im kommenden Jahr kaufen will. Das berichtet die Sport Bild.

"Die richtige Summe war nicht dabei", sagte Wolfsburgs Manager Klaus Allofs zur Spekulation um die Höhe der Ausstiegsklausel. Der kicker hatte von 75 Millionen Euro berichtet, die WAZ von 100 Mio. Allofs will sich nicht weiter zur konkreten Summe äußern.

Dass ein Verein tatsächlich Draxler durch diese Klausel kauft, wirkt im Moment höchst unrealistisch. Draxler kann sich weder durch internationale Auftritte mit dem VfL Wolfsburg noch durch ein großes Turnier mit der DFB-Elf nachhaltig aufdrängen. Aber bei den extremen Summen auf dem Transfermarkt scheint sowieso nichts mehr unmöglich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel