vergrößernverkleinern
Wayne Rooney könnte es in Zukunft in die USA ziehen © Getty Images

Wayne Rooney wird wahrscheinlich eine weitere Saison für Manchester United spielen, doch ein Klub aus der MLS macht sich Hoffnungen auf eine Verpflichtung des Angreifers.

Wayne Rooney ist auch unter Neu-Coach Jose Mourinho ein fester Bestandteil von Manchester United - noch.

Englischen Medienberichten zufolge könnte der 30 Jahre alte Kapitän der Red Devils nach Bastian Schweinsteiger aber zum nächsten Opfer des "Special One" werden und für BVB-Neuzugang Henrikh Mkhitaryan auf die Ersatzbank wandern. 

Ein Wechsel in naher Zukunft erscheint dennoch unwahrscheinlich. Für den Fall der Fälle hält sich aber der US-amerikanischer Erstligist Portland Timbers bereit. Der Verein aus dem Bundesstaat Oregon hat großes Interesse an einer Verpflichtung Rooneys.

"Es wäre ein exzellenter Transfer. Rooney hat noch viel Fußball zu bieten, er kann bis 34 oder 35 auf dem höchsten Level agieren", sagte Timbers-CEO Merritt Paulson der Daily Mail.

Schon im vergangenen Sommer hatte es Spekulationen um einen Rooney-Wechsel in die Major League Soccer gegeben.

Damals meinte das United-Urgestein: "Ich fokussiere mich voll auf Manchester, doch wenn der richtige Moment kommt, setze ich mich mit meiner Familie zusammen, um über die Möglichkeit zu diskutieren, in den USA zu spielen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel