vergrößernverkleinern
Pierre-Emerick Aubameyang  trauert um seinen Großvater
Pierre-Emerick Aubameyang traf in der vergangenen Saison 25-mal für Borussia Dortmund © Getty Images

Bahnt sich kurz vor Schließung des Transferfensters noch ein Mega-Transfer an? Der BVB-Star soll den Bossen mitgeteilt haben, dass er unbedingt nach Madrid möchte.

Kommt es in den letzten Stunden des Transferfensters doch noch zu einem Mega-Transfer?

Die spanische Marca titelt, dass Pierre-Emerick Aubameyang den Verantwortlichen von Borussia Dortmund mitgeteilt habe, sein Herz sei bei Real Madrid.

Der Stürmer erklärte demnach, dass die Madrilenen sein Wunschziel seien, sollte ein akzeptables Angebot eintreffen. Die Verhandlungen seien aber noch nicht in einem konkreten Stadium. Ein Vorteil der "Königlichen" sei, dass sich die Real-Bosse mit BVB-Sportdirektor Michael Zorc und Präsident Reinhard Rauball gut verstehen.

Aubameyang war im Sommer bereits mehrfach in Madrid im Gespräch. Unter anderem soll er seinem Großvater versprochen haben, eines Tages für Real zu spielen.

Dennoch dürfte ein Wechsel noch im Sommer ausgeschlossen sein.

Aubameyang spielt eine Schlüsselrolle in Dortmunds Plänen, zudem müsste der BVB einen Ersatz verpflichten. Auch Real Madrid ist mit Alvaro Morata und Karim Benzema zumindest für diese Saison im Sturmzentrum gut aufgestellt. Im kommenden Sommer erscheint der Deal aber durchaus möglich.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel