vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-SPORTING-DORTMUND
Pierre-Emerick Aubameyang steht beim BVB noch bis 2020 unter Vertrag © Getty Images

Ab einer bestimmten Summe soll Borussia Dortmund bei Pierre-Emerick Aubameyang gesprächsbereit sein. Ein Interessent bereitet angeblich schon ein Angebot vor.

Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatte am Samstag bereits angedeutet, dass Pierre-Emerick Aubameyang trotz Vertrags bis 2020 nicht über den Sommer hinweg zu halten sei.

"Man muss im Fußball immer alle wirtschaftlichen und sportlichen Themen berücksichtigen", sagte Watzke im Aktuellen Sportstudio.

Wie der englische Sunday Express berichtet, möchte Manchester City mit Trainer Pep Guardiola im Sommer 65 Millionen Euro für den 27-Jährigen bieten. Demnach hätten beide Klubs bereits in den letzten Wochen verhandelt.

Laut Bild ist die Schmerzgrenze für den BVB damit aber noch nicht erreicht. Erst ab Angeboten ab 80 Millionen Euro werde Dortmund eine Offerte intensiv diskutieren.

Der Stürmer schwärmt seit längerem von Real Madrid, die Königlichen müssen allerdings nach aktuellem Stand im Sommer eine Transfersperre absitzen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel