vergrößernverkleinern
Der FC Liverpool könnte Christian Pulisic gut gebrauchen. © Getty Images

Nach dem Ausfall von Danny Ings plagen Jürgen Klopp Probleme in der Offensive. BVB-Youngstar Christian Pulisic könnte die Sorgen beim FC Liverpool lösen.

Nach dem Saison-Aus für Danny Ings wird es für Jürgen Klopps FC Liverpool eng in der Offensive. 

Ihm fehlen vor allem Flügelstürmer, das nächste Transferfenster öffnet aber erst im Januar.

Sadio Mane wird ab Mitte Januar für den Senegal beim Afrika-Cup auflaufen und könnte den Reds, je nach Abschneiden der Senegalesen,  bis Anfang Februar fehlen.

Klopp lotet derzeit mit seinem neuen Sportdirektor Michael Edwars die Optionen für potenzielle Verstärkungen aus.

Bei möglichen Alternativen für die Offensive fiel in den vergangenen Monaten immer wieder der Name Christian Pulisic. Im Sommer soll der BVB ein Angebot über zwölf Millionen Euro abgelehnt haben.

Ein Transfer des US-Amerikaners schon im Winter zu Liverpool erscheint jedoch unwahrscheinlich, denn Pulisic  gehört inzwischen zum Stammpersonal des BVB.

"Aki (Hans Joachim Watzke Anm. d. Red)weiß, dass wenn ich dem BVB helfen kann, indem ich jungen BVB Spielern Spielpraxis gebe - jederzeit gerne!", sagte Klopp am Mittwoch scherzhaft  bei Sky.

"Der BVB ist aber kein Verkaufsverein mehr. Deswegen wird das dementsprechend schwierig. Das Potential von Pulisic ist aber so groß, dass auch wir über solche Spieler nachdenken würden, wenn sie den irgendwann mal wieder auf dem Markt wären. "

Pulisic spielt seit 2015 für die Borussia, sein Vertrag läuft bis 2019.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel